Freitag, 28. Februar 2014

FvF Apartment von Vitra [Berlin-Mitte]
































[Fotos: C. Hoff]

Es geht doch nichts über Co-Branding. Das scheinen sich auch Vitra und Freunde von Freunden gedacht zu haben. In der Mulackstraße 26 in Berlin-Mitte jedenfalls gibt es fortan ein Apartment, das vom Interview-Magazin Freunde von Freunden initiiert und eingerichtet wurde. Natürlich mit Möbeln von Vitra wie den Lounge Chair von Ray und Charles Eames oder den Standard Chair von Jean Prouvé. Auch dort zu finden: Alvar Aaltos legendäre Leuchten (Artek) und auch allerlei Zeugs, das eigentlich hässlich, doch aus dem spießigen Zusammenhang gerissen typisch ist für den Berlin-Style, den (fast) alle Welt so liebt. Seltsame Grünpflanzen beispielsweise oder geschliffene Schalen von Oma oder ein ausgestopftes kleines Tier (ein Biber oder so). Etwas gewöhnungsbedürftig: die Tagesdecke aus Fell über dem ausziehbaren Bett, das plüschig gerahmt wird von einem drapierten weißen Stoffhimmel. Schön: der Raumteiler, der mal eine Wand war und jetzt ein Kleiderschrank ist. Die 65 Quadratmeter wirken gar nicht so groß. Gut, in diesem Teil Berlins sind die Zimmerdecken nicht gerade hoch. Doch in die Küche passt immerhin ein Küchenblock. Der ist schwarz - was sonst? Das Bad: schlicht weiß mit einem Vorhang aus Pflanzen. Die werden automatisch bewässert von der Dornbracht-Regendusche. Sagt der Architekt Etienne Descloux. Und schaut hinaus auf den Berliner Hinterhof.
Etienne Descloux. Und schaut hinaus in den Berliner Hinterhof.

www.vitra.com

www.freundevonfreunden.com

Lesetipp: Fräulein Crawfords Gespür für Stil
















[Foto: Robert Holden, Copyright: Studioilse; Designlines]

Auf solch eine Idee sind selbst die klassenbewussten Engländer noch nicht gekommen: ein Members-only-Club, bei dem die Kunst im Fokus steht. Designerin Ilse Crawford von Studioilse hat sich für das feine Etablissement Duddell’s in Hongkong ein Interior ausgedacht, das mit seinem eklektischen Mix aus Stilen, Materialen und Farben typisch Studioilse ist. Zum Artikel:

www.designlines.de

Donnerstag, 27. Februar 2014

Entdeckt: Bourbonvanille von Pfeffersack & Söhne














[Fotos: Pfeffersack & Söhne]

Sie haben mir ja schon immer gefallen: die köstlichen Gewürze von Pfeffersack & Söhne, die so wunderbar verpackt sind in handgefertigten schwarzen Keramikdosen mit Korkverschluss. Nun gibt es neu im Sortiment auch Bourbonvanille-Stangen. Die duften und schmecken nicht nur ganz herrlich. Auch sie sind wunderschön verpackt, ist das feine Glas doch umhüllt von mattem schwarzen Papier und mit einer edlen Banderole versehen. Mehr davon!

www.pfeffersackundsoehne.de

Donnerstag, 20. Februar 2014

Lesetipp: Mein wunderbarer Friseursalon








 












[Fotos: Yoshiro Masuda; Designlines]

Eine enge geschäftige Gasse. Mitten im quirligen Shopping-Viertel der japanischen Stadt Kobe befindet sich im ersten Stock eines normalen Hauses ein Friseursalon. Von außen eher unscheinbar, öffnet es sich das Innere überraschend luftig-weit. Das spartanisch eingerichtete Interior stammt vom Architekturbüro Sides Core. Zum Artikel:

www.designlines.de

Samstag, 15. Februar 2014

Produktvorstellung: Lin's Ceramic Studio [Ambiente 2014]


















[Fotos: Lin's Ceramic Studio]

Es war eine der Entdeckungen der diesjährigen ambiente: Lin's Ceramic Studio aus Taiwan lockte auf der weltweit größten Konsumgütermesse in Frankfurt letzte Woche nicht nur mit einer beruhigen Teezeremonie im Messetrubel. Herrlich war eine Wand voller Teegefäße. Die sind nicht nur schlicht und handwerklich vollendet. Einige Stücke bestechen durch gestalterische Clous wie das Lochmuster der Serie +Divan.

www.aurlia.com.tw

Mittwoch, 12. Februar 2014

Lesetipp: Gold, Silber & Bronze auf der Ambiente 2014



 












[Foto: Designlines]

Während die Athleten in Sotschi um Medaillen kämpfen, war Designlines in Frankfurt auf der weltweit größten Konsumgütermesse ambiente unterwegs. Und hatte sich ein ebenfalls sportliches Programm vorgenommen. Schließlich mussten zig Hallen mit insgesamt 329.300 Quadratmetern Fläche durchkämmt werden. Auf der Suche nach schönen Neuheiten, überraschenden Messeständen und interessanten Menschen kamen auch wir kräftig ins Schwitzen. Nach zwei Tagen sportlichen Wettkampfs ist es nun vollbracht: Designlines hat die Alleskönner, Möchtegerne und Habenichtse gefunden und mit Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet. Zum Medaillenspiegel:

www.designlines.de

Lesetipp: Alleskönner, Möchtegerne, Taugenichtse auf der Ambiente 2014



 












[Foto: Lin's Ceramic Studio; Designlines]

Wer Überflüssiges im Überfluss sehen will, für den ist Frankfurt das richtige Reiseziel. Nicht immer zwar, aber unbedingt im Februar. Denn die ambiente verteidigte ihren Ruf als größte Konsumgütermesse der Welt. Die Zahlen können sich sehen lassen: 4724 Aussteller brachten sich und ihre Produkte auf dem 329300 Quadratmeter großen Messegelände in Position. Darunter Schönes und zuweilen Überraschendes, aber auch viele Dinge, die man wirklich nicht haben muss. Mitgebracht haben wir außerdem manche Erkenntnis über eine Branche im Umbruch. Zum Artikel:

www.designlines.de

Sonntag, 9. Februar 2014

Ambiente 2014: Teezeremonie [Lin's Ceramic Studio]

video

[Film: C. Hoff]

Winzigkleine Teetassen. Schlicht. Sanft geschwunge Teekannen. Erdfarben. Lin's Ceramic Studio in Halle 4.0 war eine Entdeckung auf der diesjährigen Ambiente in Frankfurt am Main. Nicht nur die wunderbar schlichten Gefäße aus Ton in Erdtönen waren wohltuend. Im hektischen Messetreiben gab die Teezeremonie ein wenig Ruhe und Besinnung. Wunderbar: Zur Erinnerung durfte ich das winzig kleine Teeschälchen des taiwanesischen Keramikers mit nach Hause nehmen.

www.aurlia.com

ambiente.messefrankfurt.com

Ambiente 2014: Auf Entdeckungstour















































































[Fotos: C. Hoff]

Tausende von schönen Dingen gibt es noch bis Mittwoch auf der größten Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt am Main zu sehen. Interessant für den Design-Aficionado sind insbesondere die Hallen 4.0 und 4.1 mit Tableware (vor allem Porzellan und Glas) von Herstellern wie Rosenthal, Stelton/ RIG-TIG, Kahla, Iittala, Alessi, Menu, JIA, Villeroy & Boch oder Rosendahl. Wieder dabei in diesem Jahr zwei dänische Hersteller: Royal Copenhagen und Georg Jensen. Die Entdeckung der Messe: das neue Label Nude mit schlichter Tableware in Rose-, Weiß- und Grautönen und einer passenden Standgestaltung. In diesem Jahr fast überall zu sehen: Kupfer (wollen wir das wirklich noch?), Materialkombinationen (Glas, Edelstahl, Holz, Kork, Porzellan), Kleinmöbel auch bei traditionellen Tableware-Herstellern wie Rosenthal. Die schönsten Produkte: Aldo-Bakker-Kollektion von Georg Jensen, Teeservice Cha von Federica Capitani für Rosenthal, Besen und Schaufel Sweep it von RIG-TIG, asymmetrische Teekanne von Kinto. Zwei Tage voll gepackt mit Eindrücken!

ambiente.messefrankfurt.com