Freitag, 28. September 2007

Ausstellungstipp: Stripped Bare

[Foto: c/o Berlin]


In der Fotogalerie c/o Berlin findet vom 28.09. bis 09.12.2007 die Ausstellung "Stripped Bare - Der entblößte Körper" statt, die Aktfotografien zeigt. Ausgestellt werden u. a. Fotografien von Nan Goldin, Robert Mapplethorpe oder Cindy Sherman aus der Schweizer Sammlung Thomas Koerfer.

Mittwoch, 26. September 2007

Webtipp: Autoban


[Foto: Autoban]

Hier geht's zur Website des türkischen Designerduos Autoban aus Istanbul

http://www.autoban212.com/

Montag, 24. September 2007

Lesetipp: Echt Frisch! Ein Freibad in Zürich

[Foto: Schweizer Heimatschutz]

Max Frischs Hauptwerk als Architekt, das Freibad Letzigraben in Zürich, wird hier behandelt:

Sonntag, 23. September 2007

Webtipp/Podcast: Gedichte von Ernst Jandl

[Foto/Copyright: George Oliver]

Wer die Gedichte des österreichischen Literaten Ernst Jandl nicht nur lesen, sondern auch von ihm rezitiert hören (und sehen) möchte, ist hier richtig:

http://www.randomhouse.de/dynamicspecials/jandl/archiv_sound.html

Samstag, 22. September 2007

Produktvorstellung:



[Fotos: iittala und Alfredo Häberli]

Die Welt ist bunt - so könnte das Motto der Serie "Origo" heißen, die der Schweizer Produktdesigner Alfredo Häberli 1999 für iittala entwarf. Dabei sind die gute Laune machenden Streifenmuster in verschiedenen Farbkombinationen erhältlich und werden von Zeit zu Zeit um neue Farben ergänzt. Gut ergänzen lassen sich auch Einzelteile der Serie mit schlichtem weißen Geschirr.

Hersteller:

Designer:

Produktvorstellung:



[Foto: iittala]

Die Gläser des finnisches Designers Kaj Franck (1911 - 1989) wurden 1958 in zwei verschieden Größen (8 cm und 12 cm Höhe) für den finnischen Designhersteller iittala entworfen. Sie zeichnen sich durch eine elementare Schlichtheit aus, ihre konische Form lässt sich gut mit der Hand fassen. Die Gläser gibt es farblos und in verschiedenen Farben wie Hell-, Kobalt- und Seeblau. Zu den Gläsern gestaltete Franck auch eine Karaffe und Schalen.

http://www.iittala.com/web/iittalacom.nsf/pages/etusivu_en?OpenDocument&LANG=en

Lieblingsort: Restaurant "Jacobsen" in Klampenborg


[Fotos: C. Hoff]

Wer schon immer einmal auf einem Leder gepolsterten Ameisen-Stuhl von Arne Jacobsen sitzen, von seinem für Georg Jensen entworfenen Besteck essen, sich dabei in einem von Jacobsen entworfenen Gebäude befinden und den Blick auf Meer und Strand und einer Schwimmanlage des dänischen Architekten und Designers genießen wollte, der ist hier richtig: Etwa zehn Kilometer nördlich von Kopenhagen befindet sich, direkt am Oresund gelegen, die Siedlung "Bellevue" aus den 1930er Jahren. Hier kann man im Restaurant "Jacobsen" gut speisen und das Ambiente genießen:

http://www.restaurantjacobsen.dk/

Literaturtipp: Elfriede Jelinek

Wer mehr von der österreichischen Schriftstellerin und Literatur-Nobelpreis-Trägerin von 2004 lesen möchte, hier geht's zu Elfriede Jelineks Website, auf der jetzt jede Menge Texte online zur Verfügung stehen:

Produktvorstellung: Möbel von e15





[Fotos: e15]

Hier gibt's gute Möbel aus Holz:

http://www.e15.com/deutsch/home.html

Donnerstag, 20. September 2007

Lesetipp: Le Corbusier - toujours en vogue!






Maison Blanche in La Chaux-de-Fonds [Fotos: C. Hoff]

Vom 29. September an findet im Vitra Design Museum in Weil am Rhein eine groß angelegte Retrospektive zum Werk des Architekten, Stadtplaners, Designers und Architekturtheoretikers Le Corbusier statt. Wer mehr dazu wissen möchte, klickt einfach hier:

http://www.designlines.de/sixcms_4/sixcms/detail.php?object_id=26&area_id=3025&id=312819

Mittwoch, 19. September 2007

Webtipp: Kein Branding




[Fotos: C. Hoff]

Wie sieht eine Welt ohne bunte Bilder, Werbung und Branding aus? Hier könnt Ihr es sehen und Erstaunliches nachlesen:

http://www.theflowmarket.com/

Flowmarket im Dansk Design Center, Kopenhagen:

http://www.ddc.dk/KALENDER/DDCudstillinger/theFLOWmarket

Produktvorstellung: Zwei Klassiker auf einen Schlag

[Fotos: Le Klint]

Der dänische Lampenhersteller Le Klint kooperiert jetzt mit dem finnischen Unternehmen Marimekko. Dabei ist ein interessantes neues Lampenkonstrukt entstanden, das der Designer Philip Bro Ludvigsen entworfen hat: Die Undercover Collection. Le Klint liefert die mundgeblasene Glaslampe, Marimekko seine berühmten Muster. Man kauft die Lampe und hat dann die Auswahl zwischen verschiedenen Marimekko-Mustern, die man in die Lampe einlegt. Das Praktische: Das Muster kann jederzeit gewechselt werden und so entsteht dabei quasi jedes Mal eine neue Lampe, passend zur Stimmung oder zum Einrichtungsstil.



Hier geht einem ein Licht auf:

http://www.leklint.dk/pre/frontsite.aspx

Hier wird's bunt:

http://www.marimekko.com/eng

Sonntag, 16. September 2007

Lesetipp: Kristalle, Glanz und Glitter

[Foto: Swarovski]

Wer sich für die aktuellen Kunst- und Design-Projekte des tirolerischen Kristall-Unternehmens Swarovski interessiert, kann hier mehr nachlesen:

Montag, 10. September 2007

Veranstaltungstipp: Ich, Wir und die anderen

Konferenz im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2007 von HfG Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe und Stadt Karlsruhe
Donnerstag – Freitag, den 13.–14.09.07

Ob in der Forschung, der Medienöffentlichkeit oder im privaten Umfeld – allerorten stößt man auf Blogs, Pod- und Videocasts oder das mit diesen Phänomenen assoziierte Schlagwort "Web2.0". Im Zentrum dieser Entwicklung steht zunächst der Einzelne, der die genannten Kommunikationsformen nutzt, um sich in der virtuellen Öffentlichkeit individuell auszudrücken. Sei es in Blogs und Podcasts oder auf gemeinschaftlichen Portalen wie "MySpace" und "YouTube": Die vehemente Präsenz subjektiver Informationsvermittlung sowie medialer Selbstdarstellung hat zunehmend auch die Aufmerksamkeit des klassischen Journalismus auf sich gezogen und beeinflusst schließlich auch die Kommunikationspraxis des Onlinejournalismus.

Infolgedessen bereiten Unternehmen Produkte für diese scheinbar homogene, junge, kommunikationsfreudige und technikaffine Zielgruppe auf, platzieren sich in virtuellen Umgebungen wie "SecondLife", kaufen nutzerstarke Portale auf und versuchen, auf einer neuen Ebene mit dem Kunden zu kommunizieren.
Der Titel der Konferenz ICH, WIR & DIE ANDEREN steht inhaltlich für die von den Organisatoren getroffene Differenzierung der Betrachtungsdimensionen: Was bedeutet, vermag und bewirkt das Soziale Web bzw. Web2.0 für das Individuum bzw. den einzelnen Nutzer (ICH) und ein sich etablierendes oder bereits bestehendes Netzwerk (WIR)? Und schließlich: Was bedeutet, vermag und bewirkt dieses Phänomen für den Journalismus oder für Konzerne (DIE ANDEREN)?

Freitag, 7. September 2007

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel


[Fotos: C. Hoff]

Nun ist die Fußball-WM in Deutschland schon ein Jahr her, aber zum Glück können die Stadien hier besichtigt werden:

Webtipp: Avedon, Becher, Beecroft & Co.

Die Sammlung des Fotomuseums Winterthur ist online. Betrachten kann man hier die Fotografien zahlreicher Künstler mit informativen Texten zu Biografien und Werk. Hier geht's zu den unterschiedlichsten Bilderwelten:

Mittwoch, 5. September 2007

Lieblingsort: Süß in Zürich

[Foto: Cakefriends]

Wer so richtig Hunger hat auf süßes (und salziges) Allerlei, kommt hier nicht vorbei:

http://www.cakefriends.ch

Montag, 3. September 2007

Lesetipp: Beton-Koloss in bester Strandlage

[Fotos: C. Hoff]

Wer mehr über das "KdF-Seebad der Zwanzigtausend" in Prora auf der Insel Rügen erfahren möchte, klickt hier:

http://www.designlines.de/sixcms_4/sixcms/detail.php?object_id=26&area_id=2929&id=311887

Sonntag, 2. September 2007

Mädchenkram




[Fotos: C. Hoff]

Reisetipp: Turm an der Oder

Von Claudia Simone Hoff



[Fotos: C. Hoff]

An einem schönen Frühlings- oder Sommertag könnte man kein besseres Ausflugsziel finden: Wasser, Wiesen, unberührte Natur - der Oderbruch an der Grenze zu Polen bietet all dies. Groß-Neuendorf ist besonders. Hier hat sich seit Wendezeiten einiges getan. Der Verein der Landfrauen betreibt ein einfaches Restaurant mit Hausmannskost und ein Café im alten Verladeturm. Dieser liegt genau an der Oder, vom Fenster aus blickt man hinüber nach Polen. Auch übernachten kann man hier in einem spektakulären vierstöckigen Apartement mit Designmöbeln und einem noch schöneren Blick auf den Lauf des Flusses. Wer Lust auf Bewegung hat, kann kilometerweit entlang der Oder auf einem Fahrradweg auf dem Damm fahren und die Natur genießen, Vögel beobachten, Flieder klauen. Oder sich in Großen-Neuendorf in der Töpferei mit Steinzeug nach Bunzlauer Art versorgen. Ein Ausflug in eine andere Welt, jedenfalls von Berlin aus gesehen.



Verladeturm mit Turmcafé und Ferienwohnung:
http://www.verladeturm.de/

Hotel und Restaurant:
http://www.maschinenhaus-online.de/

Café der Landfrauen:
http://www.gross-neuendorf-landfrauen.de/

Samstag, 1. September 2007

Lieblingsort: Laundromat Café in Kopenhagen

http://www.thelaundromatcafe.com/

Produktvorstellung: Bille goes Zen



[Foto: Brahl Fotografi/Louise Campbell]

Dieser extravagante Stuhl wurde 2003 von der 37jährigen Kopenhagener Designerin Louise Campbell entworfen. Er besteht aus Eschenholz und ist in der Form einer Blumenblüte gestaltet. Die Designerin arbeitet bei vielen ihrer Projekte mit organischen Formen und "weiblich" scheinenden Mustern und Ornamenten, bei denen oft nur nur die grobe Form an die eigentliche Nutzung des Objekts erinnert. Louise Cambell hat am London College of Furniture und an der Dänischen Design Schule Industriedesign studiert. Sie hat Projekte für Firmen wie Louis Poulsen, Zanotta, Stelton und Royal Copenhagen verwirklicht.

http://www.louisecampbell.com/