Sonntag, 30. Oktober 2011

Veranstaltungstipp: neue räume







[Fotos: Veranstalter]


Internationale Wohn- und Möbelausstellung
neue räume
1. bis 6. November 2011
ABB Halle 550 Zürich-Oerlikon

«neue räume» Der Schweizer Design Event findet vom 1. bis 6. November 2011 bereits zum sechsten Mal statt. In den 8000 m grossen ABB-Eventhallen in Zürich-Oerlikon präsentieren über 100 nationale und internationale Hersteler aus den Bereichen Möbel, Leuchten, Küchen, Bäder, Textilien sowie Boden- und Wandbeläge ihre neuesten Kreationen und Designideen. Die diesjährige Wohn- und Möbelausstellung beschäftigt sich mit den Themen «green design», «Licht» und «Art und Design». «neue räume 11» zeigt unter anderem Sonderschauen von «Fernando und Humberto Campana» aus Brasilien, eine begehbare Raumskulptur der Designer «for use» aus Wien und Zagreb sowie Arbeiten des holländischen Designers Piet Hein Eek. Auch dem Schweizer Designtrio «Atelier Oï» wird zum 20. Jubiläum eine Sonderschau gewidmet. Ein weiteres Highlight stellt die interaktive LED-Installation «Interaktive Kölsch» der Fachhochschule Mainz dar. Als neues Element wird «neue räume 11» dieses Jahr das Thema Design in die Innenstadt von Zürich bringen und damit Design im weitesten Sinne in eine breite Öffentlichkeit tragen. Mit rund 20 Geschäften in der City wurden Standorte für Präsentationen gesucht. Die City profitiert so von den 30 000 Besuchern, die in die ABB-Hallen in Oerlikon gehen, und umgekehrt. [Text: Veranstalter]

http://www.neueraeume.ch

Ausstellungstipp: Playmobil Fab.













[Fotos: Museum]


Musée de Design (mudac)
Lausanne, CH
bis 12. Februar 2012

PLAYMOBIL Fab. Is the first exhibition in Switzerland devoted to this famous German line of toys. The abbreviation "Fab" underscores the fabrication aspect that the museum has chosen to highlight in this show.Transformed into a factory, the mudac galleries reveal how this 3-inch figurine conquered the world, colonizing several generations of children's rooms. Featuring over 5000 figurines, the show draws a detailed timeline from the initial concept for the toy and its manufacture since its introduction in 1974.

In doing so, it showcases the spontaneously submitted children's drawings received by the firm, as well as the various phases launched by the engineering and design departments, up until the final product's actual creation and packaging. The presentation underscores the toys' highly inventive and clever design lines, and the graphic impact of both the object and its wrapping.A greenhouse lined with myriads of Playmobil figurines will afford younger visitors a playroom in which to let loose their imagination. [Text: Museum]

http://www.mudac.ch

Samstag, 29. Oktober 2011

Buchtipp: Apulien



[Foto: Corso Verlag]

Katja Büllmann
Apulien. Typen, Träume, Lebenskünstler.
Land und Menschen an einem Rande Europas.
Hardcover mit Schutzumschlag, Fadenheftung,128 Seiten mit vielen Fotografien.Format 17 x 24 cm, vierfarbiger Druck.ISBN 978-3-86260-012-0EUR 22,90 EUR(A) 23,60 sFr. 34,90

Am untersten Ende der Adriaküste Italiens zieht sich vom Stiefelsporn bis hinunter in den Absatz ein Landstrich, der selbst Italienkennern häufig unbekannt ist: Apulien. Ein Landstrich, der geprägt ist von den unterschiedlichsten Kultureinflüssen. In verschiedenen Porträts stellt Katja Büllmann Land und Leute vor, den Präsidenten der Region beispielsweise, oder einen Fischer, eine alte Frau, die alles Übel wegbetet, und einen Floristen, für den der Olivenbaum der Inbegriff Apuliens ist. Auch mit dem berühmten Mafia-Jäger und Krimi-Autor Gianrico Carofiglio hat sie über seine Heimat gesprochen. Begleitet werden ihre Porträts von Bildern des vielfach ausgezeichneten Fotografen Giovanni Troilo. [Text: Corso Verlag]

http://www.corso-willkommen.de

Reisetipp: Apulien

























[Fotos: C. Hoff]

Lieblingsort: Torre Maizza & Torre Coccaro



Freitag, 28. Oktober 2011

Buchtipp: Rom, ewige Stadt, Sehnsucht im Klischee?



[Foto: Corso Verlag]

Rom, ewige Stadt, Sehnsucht im Klischee?
Gastgeber: Martin Mosebach

Corsofolio, Corso Verlag

Hardcover, Fadenheftung, 160 Seiten, durchgängig 4-farbig und Duotone auf zwei Papieren. Format 22 × 30 cm ISBN 978-3-86260-005-2 EUR 26,95 EUR(A) 27,80 sFr. 40,90

Rom – so ewig, so schrundig, so jung, so alt – erinnert daran, »dass uns die Augen zum Sehen gegeben sind«, wie Ingeborg Bachmann schrieb. corsofolio sieht in die Geschichte und die Gegenwart der Stadt, betrachtet Rom als Sehnsuchtsort, Klischee und Alltag, als »ewige« Stadt.

Themen und Autoren u. a.:

Navid Kermani: Nah ist und schwer zu fassen der Gott – selbst in Rom
Feridun Zaimoglu: Fremde Katze. Eine Original-Erzählung
Ursula Keller: Dolce vita? Dolce vita.
Pier Paolo Pasolini: Die Front der Stadt.
Johannes Saltzwedel: Humboldt in Rom
Birgit Schönau: Giulio Andreotti – eine römische Karriere
Lydia Gless: Emiliano – Tage im Taxi

http://www.corso-willkommen.de/startseite/

Bild des Tages



[Foto: C. Hoff]

Unterwegs auf der Qubique 2011





























[Fotos: C. Hoff]

http://www.qubique.com/