Mittwoch, 16. September 2015

Durchspaziert: Valencia
















































[Fotos: C. Hoff]

Die Gardinen bauschen sich im Wind. Über dem kunstvollen alten Fliesenboden. Ich schaue herunter vom Balkon, schmiedeeisern. Und sehe zwei Nonnen eilig davon eilend. Gegenüber plauschen zwei alte Frauen am Sonntagmorgen. Kirchenglocken ertönen. Die Stadt ist still nach einem Samstag voller Hektik. Noch schnell die Tüten füllen in der Markthalle. Ein Erdbeer-Orangensaft, frisch gepresst. Oben auf dem Doppeldeckerbus; Der Blick geht über üppige Fassaden. Wien scheint auf einmal nicht allzu weit. Doch plötzlich am Horizont: Calatravas gleißend weiße Bauten, an krabbelige Rieseninsekten erinnernd. Am Strand ein Spielgerüst. Jauchzende Kinder, sonnige Körper. An der Straße eine alte Kommode, windschiefe Stühle. Ceviche und ein Glas weißer Wein, während die Palmen Schatten fächern. Stimmen, ganz von fern, der Geruch nach Sonnenmilch. Ein Spätsommertag in Valencia.