Freitag, 11. Dezember 2015

Heute in Berlin: Launch Bjørn Wiinblad Denmark

































(Fotos: C. Hoff)

Wer ist Rosalinde? Sie ziert ein Schokoplättchen, das man nicht kaufen kann. Und Tassen, Tabletts, Servietten und Vasen noch dazu. Rosalinde ist eine Figur des dänischen Künstlers, Bühnenbildners und Designers Bjørn Wiinblad. Sie lächelt charmant und hat eine Frisur im Afro Look. Die dänische Rosendahl Design Group hat heute im Hotel Das Stue in Berlin sein neues Label Bjørn Wiinblad Denmark vorgestellt. Dafür ist man ins Archiv abgetaucht und hat im Blauen Haus des Künstlers nahe Kopenhagen Tausende von Zeichnungen gesichtet. Herausgekommen ist eine Kollektion mit meist multifunktionalen Stücken: Vasen, Schalen, Becher, Henkeltassen, Etageren, Textilien wie Tischdecken, Geschirrtücher und Topflappen. Überschwemmt mit den entzückenden Frauengesichtern, Blumen, Vögeln, Ornamenten. Schlicht in der Form und farbenfroh, glänzend in Silber und Gold. Genau wie der Künstler sich durchaus aufmüpfig durch den dänischen Funktionalismus der Sechziger bewegte, traut sich auch Rosendahl durchaus was! Denn schaut man sich sonst um, dominieren fast immer schlichte Dinge ohne Dekor, jedenfalls bei den skandinavischen Herstellern. Man darf gespannt sein, ob die Marke in Deutschland funktionieren wird. Zu haben sind die fröhlichen Dinge in Deutschland ab Februar 2016.

www.bjornwiinblad-denmark.com