Samstag, 30. Juli 2016

World Design Capital 2016 Taipei


























































[Fotos: C. Hoff]

Ich laufe die langen Gänge einer
alten Tabakfabrik
entlang.
Durchquere einen tropischen
Garten.
Rechts und links
gehen Türen
hinein in Ausstellungsräume,
voll mit Dingen und Geschehnissen.
Bompas & Parr stapeln Bananen,
füllen Eiskugeln aus Wurst in
Waffeln und bringen
den Erdball zum Erklingen.
Alice Wang beschäftigt sich auch
mit dem Essen und der Nahrung.
Stellt Absonderlichkeiten grafisch dar.
Gegenüber lauter schöne Dinge
aus Israel.
Geflochtene Hocker, in 3-D gedruckte weiße Kleider
und Plakate aus den Dreißigern.
100 Klassiker des
taiwanesischen Designs.
Ein roter Roboter
zum Spielen.
Altmodische Ventilatoren statt
energieschluckende Air Conditions.
Woanders wird aus Müll
gekocht.
Und in die Bento-Box gefüllt.
Dieser Tage in Taipeh.

wdc2016.taipei/en/

Taipei Stories 2











































[Fotos: C. Hoff]

Auf dem Blumenmarkt
schwebt Wasserstaub umher
und bewässert
die Pflanzen.
Unter der Treppe auf dem
Jademarkt
spielen zwei Männer ein
Brettspiel.
Mickey Mouse schaut aus
einem Automaten heraus
an einer U-Bahn-Haltestelle.
Vor dem Tempel stehen
Blumenverkäufer und
flechten kleine Kränze.
Die den Göttern
feilgeboten werden.
In den Straßen von
Taipeh
flirrt die Hitze.
An einem ganz normalen Tag.

Samstag, 23. Juli 2016

Taiwan Delights





































































[Fotos: C. Hoff]

Eine verlassene Stadt
hoch über dem Meer.
Lampions in den engen Gassen.
Wolken ziehen auf über dem Tempel
mit den grellbunten Dekorationen.
Die Ahnen ruhen
inmitten von Autos.
Stille ist woanders.
Der Zug rast Richtung Süden.
Vorbei an Reisfeldern
und Häusern
zieht das Leben vorbei.
In einem japanischen Haus
in Tainan
scheint die Zeit stehengeblieben.
Auf dem Bahnhof in den
Bergen
laufen chinesische Touristen
über die Gleise.
In Alishan gießt eine Frau
Oolong-Tee in klitzekleine Schälchen.
Auf der Heimfahrt essen wir
Reis mit Hühnchen.